Endlich ist es soweit! Mein nagelneues Atelier ist bis auf kleinere Restarbeiten fertig!! Ich fühle mich schon jetzt pudelwohl in meinem neuen Atelier und freue mich auf meine bevorstehenden Newborn-Shootings! Während meiner Pausierung, habe ich mich im Bereich der Newborn-Fotografie weiter fortgebildet und sämtliche Seminare besucht.
Es ist ein schönes Gefühl, in einem Atelier zu fotografieren, was so erbaut wurde, dass es all meinen Wünschen und Anforderungen entspricht.
Bodentiefe Fenster Richtung Osten, Süden und Westen ermöglichen tolle Lichtverhältnisse zu jeder Tageszeit für natürliche Fotografien ohne den Einsatz des Blitzes. Mein Atelier befindet sich am Lammerkamp 3 in Olfen.

Im Zuge der Gestaltung meines neuen Ateliers, habe ich mich für eine komplett neue Einrichtung entschieden.
Aber nicht nur die Möbel sind neu – sämtliche neue Accessoires für meine Shootings sind nach und nach eingetroffen. Jedes meiner Accessoires ist sorgfältig ausgewählt. Für mich besonders wichtig: Nicht nur die Optik, sondern auch die Qualität muss stimmen. Der Unterschied macht sich auf den Fotografien bemerkbar.

Eine Designerin hat für mich individuelle Haarbänder angefertigt. Ich habe mich riesig gefreut, als das Päckchen von ihr bei mir angekommen ist. Die Farben der Haarbänder sind genau passend auf meine Decken und Stoffe abgestimmt worden.

Die hochwertigen Körbe, Schalen, Kränze, Wannen und Kisten für meine Shootings beziehe ich überwiegend aus Frankreich und Holland, da mir der Stil besonders gut gefällt. Mittlerweile habe ich einen netten Kontakt zu den Herstellern aufgebaut. Meine individuelle Vorstellungen, wie zum Beispiel der Wunsch nach einem bestimmtem Korbdurchmesser (super wichtig für Newborn-Shootings) oder einer bestimmten Farbnuance werden berücksichtigt. Mittlerweile kann ich fast 30 Körbe aus unterschiedlichen Materialien (Holz, Zink, Metall, geflochtene Körbe…) meinen Kunden bei einem Shooting anbieten.

Meine Decken, Tücher und Stoffe beziehe ich vor allem über meine Patentante Beate Heinze (Maßatelier Heinze, Lüdinghausen), mit der ich mir mein erstes Atelier drei Jahre lang geteilt habe. Sie kennt meinen Fotostil und meine Farbvorlieben und hat ein Auge für die passenden Stoffe, Tücher und Felle für meine Shootings. Übrigens näht sie mir auch schöne Filzhüllen, in denen ich meinen Kunden die Fotos und auch Gutscheine überreiche.

Außerdem habe ich mir das Häkeln beigebracht. Dadurch ist es mir möglich, dass ich mir Deckchen in den Größen häkle, die ich benötige. Passend dazu fertige ich kleine Mützchen an, so dass alles Ton in Ton ist.
Besonders gerne mag ich grob gehäkelte Decken in Naturtönen.

An den Pfosten zwischen den Fenstern werden die Hintergründe, die sogenannten Back- und Floordrops, positioniert. Gemeinsam suchen meine Kunden und ich eine passenden Hintergrundkombi für ein Fotoset aus.
Diese Kombi besteht aus einem Backdrop für die Rückwand und einem Floordrop für den Bodenbereich. Eine farblich passende Fußleiste rundet die Kombi ab. Ihr könnt aus derzeit 34 verschiedenen Hintergründen eine Kombi zusammenstellen.
Die Hintergründe reichen von klassisch, modern einfarbig, dezent ornamental, floral bis zu diversen Holzoptiken von schlicht bis rustikal. Passend dazu wählen wir dann einen schönen Korb und flauschige Felle und Decken.
Bei einem Shooting werden in der Regel drei Sets zusammengestellt. Meine Hintergründe, Körbe und Decken sind so gewählt, dass sich immer farblich harmonische Kombinationen zusammenstellen lassen.